Die Region / Nohfelden

Die Gemeinde Nohfelden im Nationalpark Hunsrück-Hochwald

Logo Nohfelden,  Nationalparkregion  Hunsrück-Hochwald, Gruppenerlebnisse  in der Nationalparkregion Hunsrück-Hochwald, Landschaft Nationalparkregion Hunsrück-Hochwald, Individualwanderung, geführte Wanderungen, Wald, Natur erleben, Teambuilding, Betriebsausflug, Traumschleife, Saar-Hunsrück-Steig
Logo Nohfelden, Nationalparkregion Hunsrück-Hochwald, Gruppenerlebnisse in der Nationalparkregion Hunsrück-Hochwald, Landschaft Nationalparkregion Hunsrück-Hochwald, Individualwanderung, geführte Wanderungen, Wald, Natur erleben, Teambuilding, Betriebsausflug, Traumschleife, Saar-Hunsrück-Steig

Die Gemeinde Nohfelden umfasst neben dem Gemeindebezirk Nohfelden als Sitz der Gemeindeverwaltung die Gemeindebezirke Bosen-Eckelhausen, Eisen, Eiweiler, Gonnesweiler, Mosberg-Richweiler, Neunkirchen, Selbach, Sötern, Türkismühle, Walhausen und Wolfersweiler. Das Gemeindegebiet umfasst 10.070 ha und zählt derzeit ca. 10.200 Einwohner.

Die Gemeinde liegt im Blies- und Nahe-Quellgebiet und ist umsäumt von den Wäldern des Schwarzwälder Hochwaldes. Sie hat sich durch den Bostalsee zu einer Tourismusgemeinde mit vielfältigem Freizeit- und Gastronomieangebot entwickelt. Viele Menschen suchen hier Erholung. Durch die günstigen Straßenverbindungen erreicht man mit dem Pkw in ca. 30 Minuten die Städte Saarbrücken, Kaiserslautern, Trier und Idar-Oberstein.

Die Gemeinde Nohfelden verfügt über mehrere Hotels, sowie zahlreiche Gastronomie- und Beherbergungsbetriebe sowie Ferienwohnungen. Aus dem ehemaligen Bosaarium ist ein Hallenspielplatz „Bosiland“ entstanden. In kultureller und sportlicher Hinsicht bietet die Gemeinde Nohfelden aber auch der Landkreis St. Wendel, ein breites Spektrum. Neben den Wassersportmöglichkeiten am Bostalsee sind Wandern, Nordic Walking, Rad fahren, Reiten, Tennis, Golfen sowie weitere Sportarten möglich. Im Kunstzentrum Bosener Mühle finden ganzjährig Kunstkurse, Ausstellungen und Konzerte statt. Neuerdings gibt es dort ein Kaffee mit heimischen, handgefertigten Produkten. Seit September 2005 befindet sich in Nohfelden, im so genannten „Alten Amtshaus“, das Museum für Mode und Tracht. Im Ortsteil Wolfersweiler gibt es die historische Ausstellung „Landleben“.

Der Bostalsee selbst bietet auf seiner 120 ha großen Wasserfläche den Sportlern und Erholungssuchenden die Möglichkeiten zum Segeln, Rudern, Surfen, Schwimmen, Angeln, usw. Ein überwiegend ungehinderter Zugang zum Uferbereich ist gewährleistet. Am Ost- und Nordwestufer wurden zwei große Badestrände angelegt. Der 6,8 km lange Wander- und Radweg rund um den See führt auf der Südseite an einem der schönsten Wasserbiotope Südwestdeutschlands vorbei. Der große Campingplatz am Bostalsee wurde mehrfach vom ADAC mit einer Goldmedaille ausgezeichnet.

Am Bostalsee ist der Ferienpark Center Parcs, Park Bostalsee mit rund 500 Ferienhäusern entstanden. Auf dem Gelände, welches öffentlich zugängig ist, gibt es zahlreiche Möglichkeiten der Freizeitgestaltung, dazu gehört auch das subtropische Wellenbad „Aqua Mundo“.

Die landschaftlich reizvolle Lage der einzelnen Gemeindebezirke Nohfeldens wie auch ihre günstige Verkehrsanbindung (Autobahn A1 Saarbrücken-Trier, A62 Kaiserslautern-Trier, Eisenbahnlinie Saarbrücken-Mainz) haben dazu beigetragen, den Wohn- und Freizeitwert der Gemeinde erheblich zu steigern.

Die Gemeinde Nohfelden verfügt über die RegioPlusBuslinie R11 „Der Seefahrer“. Sie verbindet den Bahnhof Türkismühle (Eisenbahnlinie Saarbrücken-Mainz) mit dem Bostalsee (auch Center Parcs) und verkehrt täglich im 2-Stunden-Takt zwischen Nohfelden, Türkismühle, dem Bostalsee und Selbach. Die Buslinie R200 verbindet die Gemeinde Nohfelden mit Trier im Stunden Takt.

Im Sankt Wendeler Land gibt es derzeit elf Premium - Wanderwege. Die Gemeinde Nohfelden hat im Mai 2009 den „Bärenpfad“ eröffnet. Der 12 km lange Rundweg führt über abwechselungsreiche Pfade durch eine anspruchsvolle Hügellandschaft. In 2013 kam der Nahequelle-Pfad dazu. Es ist der erste „Kinderpremiumwanderweg“ Deutschlands. Der ca. 6 km lange Rundweg wurde speziell für Familien mit Kindern angelegt. Start und Ziel ist die Nahequelle in Selbach. Der Weg beeindruckt durch eine abwechslungsreiche Wegeführung mit speziellen Kindererlebnisstationen. Auf einer Teilstrecke wurde ein Bienenlehrpfad und ein „Insektenhotel“ eingerichtet. An der Nahequelle selbst befindet sich ein kleiner Spielplatz sowie ein „Bücherbaum“ installiert, der auch Literatur für Kinder bereithält. Ein großes Wild-freigehege bietet Einblicke in die heimische Tierwelt. Durch die Möglichkeit des Fütterns kommen die Tiere ganz nah zu den Besuchern. Familien mit Kindern können sich auf dem Nahequelle-Pfad stundenlang auf-halten ohne dass es langweilig wird.

Im Ortsteil Türkismühle gibt es den Apotheken Gift- und Heilkräutergarten von Dr. Karl-Heinz Potempa e. Kfm. Über die Jahre entwickelte sich der Gift- und Heilkräutergarten zum größten in Deutschland. Übers Jahr können mehr als 400 Pflanzen, Sträucher und Bäume besichtigt werden.

Gemeinde Nohfelden
An der Burg
66625 Nohfelden

Telefon 06852 / 885-0
Fax 06852 885 125
E-Mail: info@nohfelden.de
www.nohfelden.de

Erlebnisregion Nationalpark Hunsrück-Hochwald Naturpark Saar-Hunsrück
Das Wetter in der Nationalparkregion